Die 2. Sanktion oder so

Das Jobcenter hatte ja dieser Frau B. in der Zeit von März 2018 bis einschließlich Mai 2018 jeden Monat rund 125€ weniger ausbezahlt.

 

Wegen dieser 2. Sanktion mit 60% Minderung hätte das Jobcenter dieser Mutter einen Gutschein über rund 60 € zukommen lassen müssen, da Frau B. kleine Kinder im Haushalt hat.

 

Am 1. Juni mußte diese alleinerziehende Mutter dann jedoch feststellen, dass sie vom Jobcenter gar kein Geld mehr bekommen hat.

Auch dieser Gutschein wurde ihr nicht zugeschickt.

 

Gleich am Montag werde ich mich deswegen mit einem Eilantrag an das Sozialgericht wenden, da diese Mutter natürlich keine Rücklagen bilden konnte.

Ich habe erstmal dieser Frau etwas Geld gegeben, damit sie ihren Kindern überhaupt etwas zu essen kaufen kann.

 

Für die Geldzahlungen ist die Leistungsabteilung zuständig.

Ich gehe davon aus, dass das ein Racheakt sein sollte.

Da jetzt mit diesem Mitarbeiter aus der Leistungsabteilung weit mehr als 3 Personen in diesen Fall verstrickt sind, werden die Strafverfolgungsbehörden früher oder später u.a. womöglich wegen Bandenkriminalität ermitteln dürfen.

Am 6.6.2018 hat Frau B. dann doch einen Teilbetrag bekommen.

Das Jobcenter hat wohl das Geld erst auf ein falsches Konto überwiesen.

Und sicherlich war das reiner Zufall!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0